blog

Start here...
G-Book
Abo-Service
Mein Spatz

Ich

That's Me
Meine Playlist

Diarium 1- 13

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Rechts

Steffööön
Grundschul-Liebe
Leooo
aus Dem Archiv für vergangenes

Lani, ein Geschöpf, einzigartig schön.
Zuvor vergleichbar nie gesehn.
heiße kurven, süßes Lächeln.
Mir schnürt die Luft, so muss ich fecheln.
Eine zierde ist das Haar.
Der Stil der Kluft gar wunderbar.
Gesehenund in Trance ich fiel.
Ich glaube ich bin Lani-phil.
Djimon Black am 6.9.09 08:41


Werbung


Seelenfresser Dialog

Ein Tropfen auf dem heißen Stein
Ist nicht erwähnenswert?
Wenn’s wasser ist, mag sein
tropft es Säure sieht es schlimmer aus
doch ist’s nix, wenn’s Herzblut ist, was tropft

Die Mauer `89: historisch
Die Mauern von Jericho, tragisch
Meine Mauer, katastrophal
Sie zerbarst als war sie nie gemauert
Nur Stein auf Stein gelegt
Und nicht mal gerade

Welche Macht vermag gar grausige Zerstörung?
Der Liebe Hass und des Vertrauens Lüge
Gleichsam wild der Reiter 4
Wie sie beschrieben von Johannes
Noch wilder und verheerender wütet jener Bund
Und reißt die schöne bunte Welt hinab, den Schatten zum Verzehr
Der Blick bleibt leer, das Ohr ist taub
kein Gespür von Existenz, nicht mal denken kann man hier

so sitzt die Seele - schwarz, allein
in den Ruinen ihrer Werte - tief gefallen
und aus des trocknen Liebessamen
sprießt ein Dorngeflecht hervor
Die schwarze Rose blüht
Und strahlt in ihrer Dunkelheit
Der Zorn hat sie genährt

So halt dich fest am Kreuze,
damit die Blüte einzeln bleibt
vermehrt sie sich, beherrscht sie dich
du verlierst des Menschen Schatz
ins Verderben und in Wahnsinn treibt sie dich
bis in den Tod – wenn sie gewinnt

so Pflücke ich des Teufels Zier
und führe sie zum Ursprung hin
dort soll sie Wurzeln schlagen
versuchen zu gedeihen

Es lebt der Mensch der Hoffnung wegen
Kann hier und da ein Wunder wirken
So geschehe es von Zeit zu Zeit
Das schwarze Rosen rot erblühen
Djimon Black am 6.9.09 08:31


The Beginning of th End

Ein Traum von einer Frau
Da steht sie vor mir
Mit ihrem mit wohlbekannten Körper
Doch nur blicken darf ich noch

Ich betrachte das Beben ihrer Lippen
Wenn sie redet und lacht
Erinnere mich an Küsse von einer anderen Welt,
Die Zeit und Raum gefrieren ließen

Wenn sie tanzt, ist sie allein auf dem Paket
Und seien’s Tausende, die neben ihr tanzen
Mein Herz schlägt zum Takt ihrer Bewegungen
So elegant und leichtfüßig, graziös!

Wenn ihre feengleich blauen Augen strahlen
Sie zu mir blickt und lächelt
Blüht mein Herz, mein Körper lächelt
Und sei es noch so Finster in meinem Innern

Und ich muss schweigen wie ich fühle,
was für eine Qual – ICH LIEBE SIE!
Tag für Tag und Nacht für Nacht
Und jede Sekunde meines Lebens

Ich sehne mich nach Wärme, Liebe , Leidenschaft
Ihre Hüfte zu umfassen, zu drücken sie so fest es geht.
Ihre Silhouette schmeichelt meinen Händen,
die sanft auf Engelshaut gleiten

Mir Sehnsucht ist ihr Biss an meinem Hals
Wenn sie vergisst ein Mensch zu sein
Das Spiel von Leidenschaft geführt
Eng umschlungen Haut auf Haut

Ich blicke zurück, SIE vor mir liegend
So rein in ihrer Pracht
Ich streichle und küsse ihren Leib
Stück für Stück, bis der ganze Körper glücklich ist.

Ich fasse sie sanft, massier ihre weibliche Zier
So weich und schön, perfekt geformt
Sie schließt die Augen, lächelt und genießt
Und spüre wie mein Kuss sie verwöhnt

Auch die Beine makellos, wie Seide, einfach himmlisch
Ich vergöttere diese Frau, dieses Mädchen
Mein Mädchen, was mich machtlos macht, gar willenlos
In Ihrem Schoß ich mich verlieren möchte


Doch nie mehr nichts von alle dem?
Kein hier, kein da, kein gar nichts mehr?
So unreal, nicht vorstellbar, so paradox
Sie ist nicht mein, es ist wohl war.
depressiv Djimon am 24.8.09 20:54


melancholical Voice

Zitat:
"Sie hat dieses Licht um ihre Augen
Ein schimmernder Stern umgibt ihr herz
Sie hat dieses ausdrucksvolle Lächeln
Ich brauche deine Hand, weil du mein zu Hause bist.[...]
Die Jugend deiner stimme
Fühlt sich an wie die Berührung von fallendem Schnee[...]
Ich weiß mit Sicherheit, ich werde deinen Lieder hören
Ich werde dich nicht verlassen in Zeiten von eisigen stürmen
Sag mir wo du herkommst
Du bist meine wahre Liebe"

Sitin' here, alone in thoughts
no clear reality...
all i see is black!
i see HIM, HIS words...
i can look into HIS head...i hate HIM!
WAKE UP! don't shot your eyes,
while running through the forest!
Denn bist du erstmal im Wald und verläufst dich, bist du froh für jede zuflucht!
HIS CHANCE! he will steal, what is mine:
the very best jewel in the world!,
my pacemakers... ,
the only one,
my live!
you're my live!
see the danger, be careful!
don't hurt me with ignoring the facts!

trust, live and love me!
give me the evidence of fidelity, for ever!
for ever! the only 'yes' I accept
Djimon am 23.9.08 21:24


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de